Ringholm-Logo Ringholm  Whitepaper Ringholm page header
Schulungen    Dienstleistungen   |   Whitepaper    Blog    Events    Links   |   Über uns    Partner    Kunden    Kontakt    Impressum

Neuerungen in der Version 2.4

Copyright Ringholm bv © 2002,2008. All Rights Reserved.
Unter http://www.ringholm.com/docs/00700_de.htm können Sie die letzte Version dieses Dokumentes finden.
Author: Frank Oemig - Associated Sr.Consultant, Ringholm bv
Status dieses Dokumentes: Final, Version 1.0 (2001-02-08)
Senden Sie Fragen und Kommentare an frank@oemig.de.


Zusammenfassung

In November 2000 wurde die neue Version 2.4 freigegeben. Neben neuen Ereignissen, Segmenten und Feldern sind sowohl neue Szenarien in Form von neuen Kapiteln als auch internationale Belange berücksichtigt worden.

1. Einleitung

Die nachfolgende Grafik zeigt sehr deutlich, daß die Anzahl an allem erhöht worden ist. Der Standard nimmt deutlich an Umfang zu. Dennoch kann man an der Abnahme der Nachrichtendefinitionen erkennen, daß der Standard in seiner Definition an Konsistenz gewinnt und doppelte Definitionen zusehends reduziert werden. Dies vereinfacht die Interpretation und Anwendung von HL7.

eine kleine Statistik

2. Styleguide

Der Styleguide dient als Grundlage für die HL7 Editoren. Neben diversen kleineren Änderungen gibt es auch ein paar größere, die das Arbeiten mit den Dokumenten erleichtern:

  • Jedes Kapitel enthält am Anfang eine ausführliche Inhaltsangabe.
  • Die Datenelemente (Felder) enthalten am Anfang der Definition den Namen des Segmentes. Dies erleichtert das Browsen im Word-Dokument, da man wesentlich leichter die aktuelle Textstelle identifizieren kann.
  • Hyperlinking innerhalb eines Kapitels. Hierdurch wird ein "Springen" zu der Definitionsstelle ermöglicht. Über Kapitelgrenzen hinweg wird es erst mit Version 2.5 geben.


3. Änderungen/Erweiterungen an den einzelnen Kapiteln

3.1 Kapitel 2: Control

Als wichtigste Neuerung ist die Verschiebung der "Anfragen" in das Kapitel 5 zu nennen. Dort sind auch die neuen "Query/Response Conformance Statements" zu finden. Im MSH Segment ist hierfür nur ein neues Feld aufgenommen worden, in dem die "Conformance Statement ID" übermittelt wird.
Die Segmente DSC und ADD, die die Fortsetzung von langen Nachrichten behandeln, sind detaillierter beschrieben. Daneben gibt es ein paar neue Datentypen:

  • SRT - Sort Order: Festlegung der Sortierreihenfolge in Anfragen.
  • HCT - Hit Count: Zähler für Antworten auf Anfragen.
  • FN - Family Name: weitere Unterteilung des Familiennamens in Subkomponenten.
  • SAD - Street Address: dto. für Adressinformationen.

Die Datentypen XCN, XPN und PPN sind gemäß internationaler Anforderungen erweitert worden, um "Vorvoxel" ("von", "van", "de", etc.), weitere Vornamen und eine unterschiedliche Nutzung von Namen in verschiedenen Kontexten (als rechtsgültiger Name, zur Anzeige, Mädchenname, zur Sortierung oder Aussprache oder gemäß dem Stammesgebiet) zu ermöglichen. Darüber hinaus ist die Gültigkeit eines Namens auf einen bestimmten Zeitbereich einschränkbar.

3.2 Kapitel 3: Patient Administration

Als wichtigste Änderungen sind in diesem Kapitel neue Ereignisse zu nennen:

  • A52 - Cancel Leave of Absence
  • A53 - Cancel Patient Returns from Leave of Absence
  • A54 - Change Attending Doctor
  • A55 - Cancel Change Attending Doctor
  • A60 - Update Adverse Reaction Information
  • A61 - Change Consulting Doctor
  • A62 - Cancel Change Consulting Doctor

Die neuen Query/Response Conformance Statements werden in diesem Kapitel erstmalig genutzt, um Anfragen für die Übermittlung von Master Patient Index (MPI) Informationen zu spezifizieren:

  • Q21/K21 - Person Demographics
  • Q22/K22 - Find Candidates
  • Q23/K23 - Get Corresponding Identifiers
  • Q24/K24 - Allocate Identifiers

Außerdem gibt es zwei neue Segmente:

  • PDA - Patient Death and Autopsy
  • IAM - Patient Adverse Reaction Information

Darüber hinaus ist das ROL Segment genutzt worden, um Angaben über Healthcare Practitioner zu übermitteln, die sonst nirgends definiert worden sind.

Als letztes sind natürlich diverse Felder an den bereits vorhandenen Segmenten angehängt worden. Interessant ist in diesem Zusammenhang, daß auch Tiermedizin unterstützt wird.

3.3 Kapitel 4: Order Entry

Dieses Kapitel ist komplett überarbeitet worden. Bisher gab es nur ein Ereignis, mit dem alle Arten von Anforderungen übermittelt worden sind. Statt dessen gibt es nun 6 dedizierte Ereignisse mit den dazugehörigen Nachrichtenstrukturen. Das bisherige Ereignis O01 soll nicht mehr verwendet werden:

  • O19/O20 - General Clinical Order
  • O21/O22 - Laboratory Order
  • O03/O04 - Dietary Order
  • O05/O06 - Stock Requisition Order
  • O07/O08 - Non-Stock Requisition Order
  • O09/O10 - Pharmacy Treatment Order

Die Nachrichtenstrukturen sind erweitert worden, um statistische Informationen und Ergebnisse vorhergehender Untersuchungen mitzuschicken. Darüber hinaus sind die Segmente FT1, CTD und CTI zu den Nachrichten hinzugefügt worden. Für Labornachrichten sind zwei neue Segmente definiert worden, die im Kapitel 13 genauer dokumentiert sind:

  • SAC - Specimen and Container Details
  • TCD - Test Code Details

Interessant ist ein neues Feld im ORC Segment: "Order Status Modifier". Dieses Feld kann nach Belieben genutzt werden, um detailliertere Angaben zum gegenwärtigen Status des Auftrags zu machen.

Die ORM/ORR Nachrichten können auch für nicht-medizinische Anforderungen genutzt werden. Beispiele hierfür sind Telefon, Fax, TV, Zeitung usw. Erstmalig gibt es dazu konkrete Beispiele.

3.4 Kapitel 5: Query

Seit der Version 2.1 war dieses Kapitel nur ein Platzhalter für Anfragen, die im Kapitel 2 "Control/Query" behandelt wurden. Alle Abschnitte, die Anfragen betreffen, sind jetzt aus dem Kapitel 2 hierher verschoben worden.

Um Anfragen zu spezifizieren, wird nun ein Query/Response Conformance Statement verwendet: Zum einen gehört dazu die Anfragenachricht mit genauer Angabe, wie die einzelnen Felder zu verstehen sind, zum anderen die Antwortnachricht selbst. Die Antwort kann als eine normale Nachricht mit Segmenten, mit einer Tabelle oder mit fertig formatiertem Text zurück übermittelt werden.

3.5 Kapitel 6: Financial Management

Dieses Kapitel wurde gemäß den Richtlinien für "Outpatient Prospective Payment System (OPPS)" und "Ambulatory Procedure Classification (APC)" erweitert. Das sind

  • ein neues Ereignis "P10 - Transmit Ambulatory Payment" und
  • zwei neue Segmente: "GP1 - Grouping/Reimbursement Visit" und "GP2 - Grouping/Reimbursement Procedure".

Des weiteren wurde ein "Procedure Modifier" zu PR1 und "Procedure Code" und "Procedure Code Modifier" zum FT1 Segment hinzugefügt.
In der Nachricht für das Ereignis P04 wurden die Segmente IN1, IN2, IN3, ORC, OBR und NTE hinzugefügt. Ebenso enthalten P01 und P02 nun das ROL Segment analog zum Kapitel 3.

Schließlich gibt es hier noch drei weitere neue Segmente:

  • ABS - Abstract
  • BLC - Blood Code
  • RMI - Risk Management Incident

3.6 Kapitel 7: Observation Reporting

Hier gibt es nur eine neue Nachricht: "R21 - Unsolicited Laboratory Observation (OUL)". Hiermit können zusätzliche Informationen zum Ergebnis übermittelt werden. Speziell sind dies die Segmente "Specimen and Container Detail (SAC)", "Substance Identifier (SID)" und "Test Code Detail (TCD)", die ebenfalls im Kapitel 13 genauer beschrieben sind.

3.7 Kapitel 8: Master Files

Die Service/Test/Observation Nachricht (M03) ist durch 5 präzisere Nachrichten ersetzt worden: M08 - M12. In diesen Nachrichten ist das neue OM7 Segment eingefügt worden: "Additional Basic Attributes".

Die Segmente STF und PRA, die Informationen über Mitarbeiter und Ärzte enthalten, sind nach Kapitel 15: "Personnel Management" verschoben worden. Dennoch sind die M02-Nachrichten weiterhin verwendbar, obwohl auch hier ein neues Segment "Practitioner Organization Unit (ORG)" eingefügt worden ist.

Außerdem gibt es eine neue Nachricht, um "Service Item Master File Updates" zu übermitteln. Diese Nachricht verwendet das neue Segment "SIM - Service Item Master".

3.8 Kapitel 9: Medical Records

Dieses Kapitel wurde nur an das neue Layout der Kapitel angepaßt.

3.9 Kapitel 10: Scheduling

Hier gibt es nur geringfügige Änderungen, die die Segmente ARQ, SCH und AIS betreffen.

3.10 Kapitel 11: Referrals

Auch dieses Kapitel wurde nur an das neue Layout angepaßt.

3.11 Kapitel 12: Patient Care

Als einzige Änderung verzeichnet das ROL Segment vier neue Felder sowie neue "Role Codes".

3.12 Kapitel 13: Clinical Laboratory Automation

Dieses neue Kapitel spezifiziert Nachrichten, die zwischen einem Laborsystem und den einzelnen Laborgeräten ausgetauscht werden sollen und damit die Laborautomation (über HL7) erst ermöglichen:

  • U01 - Automated Equipment Status Update
  • U02 - Automated Equipment Status Request
  • U03 - Specimen Status Update
  • U04 - Specimen Status Request
  • U05 - Automated Equipment Inventory Update
  • U06 - Automated Equipment Inventory Request
  • U07 - Automated Equipment Command
  • U08 - Automated Equipment Response
  • U09 - Automated Equipment Notification
  • U10 - Automated Equipment Test Code Settings update
  • U11 - Automated Equipment Test Code Settings Request
  • U12 - Automated Equipment Log/Service Update
  • U13 - Automated Equipment Log/Service Request

Für diese Nachrichten werden natürlich neue Segmente benötigt:

  • EQU - Equipment
  • ISD - Interaction Status Detail
  • SAC - Specimen and Source Container
  • INV - Inventory Detail
  • ECD - Equipment command
  • ECR - Equipment command Response
  • NDS - Notification Detail
  • CNS - Clear Notification Detail
  • TCC - Test Code Configuration
  • TCD - Test Code Detail
  • EQP - Equipment Log/Service

3.13 Kapitel 14: Application Management

In vorhergehenden Versionen waren diese Informationen im Anhang C: "Network Management" zu finden. Man kam überein, daß alle Nachrichten in eigenen Kapiteln zu beschreiben sind. Darüber hinaus wurden geringfügige Änderungen vorgenommen, um die Verwendung klarer zu beschreiben.

3.14 Kapitel 15: Personnel Management

Dieses neue Kapitel soll die Übermittlung von dedizierten Informationen über Mitarbeiter und Ärzte ermöglichen:

  • B01 - Add Personnel Record
  • B02 - Update Personnel Record
  • B03 - Delete Personnel Record
  • B04 - Activate Practicing Person
  • B05 - Deactivate Practicing Person
  • B06 - Terminate Practicing Person
  • Q25/K25 - Query Personnel Information

Neben der Übernahme der Segmente STF und PRA aus Kapitel 8 gibt es ebenfalls neue Segmente:

  • AFF - Affiliation
  • EDU - Education
  • LAN - Language
  • ORG - Practitioner Organization Unit

4. Referenzen

[HL7] "HL7", 2000, http://www.hl7.org/, Version 2.4.


Über Ringholm bv

Die Ringholm bv basiert auf einem Zusammenschluß von europaweit anerkannten Experten auf dem Gebiet der Systemintegration von IT-Systemen im Gesundheitswesen. Ringholm bietet Schulungen und Beratung im Bereich der Schnittstellenstandards und -technologien.
Für mehr Informationen besuchen Sie http://www.ringholm.com oder rufen Sie uns an unter +31 33 7 630 636.